Ick war Veggie-Shopping-Buddy in der Wilmi

3 Mai

„Fé, ich würde so gerne vegan leben. Ich kann es leider nicht umsetzen, weil ich erstens keine Ahnung habe, was für Produkte ich einkaufen kann und zweitens überhaupt nicht kochen kann“ sagte mir ein Freund neulich.

Georg ist Triathlet, hochmotiviert was seinen Sport angeht, ebenso hochmotiviert was das „vegan werden“ angeht, jedoch heillos überfordert was das Einkaufen und das Kochen betrifft. Mit heillos überfordert meine ich: „Georg, das ist keine Gurke sondern ein Gemüsekürbis (Zucchini). Die Dinger da drüben heißen Avocados.“ Daran sollte das vegan werden jedoch nicht scheitern dachte ich mir und habe mich mit Georg zum Shoppen verabredet. Durch die Unterhaltung zwischen mir und Georg wurde auch Max, Georgs Trainingspartner, aufmerksam und wollte nun am Samstag auch mitkommen und „vegan“ einkaufen. Hui, zwei Triathleten die vegan werden wollen- läuft doch, dachte ich mir. Als mir noch Verena schrieb, sie hätte den Bericht mit mir im RBB gesehen und sie und ihr Freund  seien nun total motiviert vegan zu leben, wüssten jedoch nicht so recht, wo sie welche Produkte einkaufen können, beziehungsweise was es für Alternativen gäbe, dachte ich mir: OK, Ick werde jetzt Veggie-Shopping-Buddy, ähnlich dem Veggie-Buddy-Projekt des VEBU.

Zur Unterstützung kam noch Xandra mit. Xandra macht derzeit eine Ausbildung zur Ernährungsberaterin und hat somit einen anderen Blick auf die Produkte. Im Gänsemarsch sind wir also alle zu ALNATURA gegangen. Thematisch nach Frühstück, Snacks, Mittag- und Abendessen organisiert, haben wir die Regale abgeklappert und unseren Neu-Veggies erklärt, wie sie ganz einfach Milch, Butter, Honig, Wurst, Aufschnitt entweder ersetzen oder auch ganz neue Sachen ausprobieren können. Nach 2 Stunden ALNATURA- Intensivkurs und einem Kurztripp bei DM haben wir uns alle zusammengesetzt und die Eindrücke sacken lassen. Alle waren überrascht über die Auswahl und Vielfalt der Fleisch-, Wurst-, Milch- und Butterersatzprodukte.

Als Giveaway hatte ich allen kleine Infopakete mit folgenden Inhalten zusammengestellt:

* Vegane Restaurants in Berlin

* Veganer Schuhladen

* Rezepte-Blogs

* Bücherempfehlungen.

* Veganer Supermarkt

* vegane Onlineshops

* Selbst-Wenn-Broschüre, etc..

Wer soviel redet und shoppt, muss irgendwann auch essen gehen. In unserem Fall, gab es Sushi mit Avocado, Tofu, Gurke und Rettich ❤

Georg, Max, Verena un Olli vielen Dank für euer Interesse. Xandra und ich waren nach dieser Shopping-Tour total euphorisch und hatten das gute Gefühl etwas sinnvolles gemacht zu haben ❤

Was ich noch sagen will: Am 8.5. darf ich Nicole vom Blog vegan-sein bei Ihrem Kochkurs „Simple Küche für Angeber“ assistieren. Ich würde mich freuen, einige von Euch dort zu sehen ❤

Georg? 😉

Advertisements

Eine Antwort to “Ick war Veggie-Shopping-Buddy in der Wilmi”

  1. Stefan Sander 13. August 2012 um 22:00 #

    Hi Fé,

    ich betreue das Veggie-Buddy-Projekt beim VEBU, vielen lieben Dank für den Hinweis auf unsere Veggie-Buddies in deinem Beitrag.

    Das hört sich echt nach einem sehr leckerem, lustigem und spannendem Samstag in der Hauptstadt an.

    Mach weiter so!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: